Satzart oHG

Morgenbergstraße 41
08525 Plauen

Tel.: 03741 5504-0
Fax: 03741 5504-25

info@satzart.de

Flugreisen | Andorra

Andorra

Kleines Fürstentum ganz groß

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise Lyon (ca. 700 km)

Heute reisen Sie zu Ihrer Zwischenübernachtung nach Lyon. Die Hauptstadt des Département Rhône. Sie lädt zum Flanieren durch die kontrastreichen Stadtteile ein, die sowohl die Moderne als auch das Erbe der Renaissance miteinander vereinen. Die Altstadt verströmt mit kleinen Gassen, kunstvoll ausgestalteten Hausfassaden und zahlreichen Galerien italienischen Flair. Die schönste und sehenswerteste Hauswand der Stadt trägt ein einmaliges Fresko, das die berühmtesten Söhne der Stadt vereint. Hier geben sich die Brüder Lumière mit Antoine de Saint-Exupéry und seinem kleinen Prinzen sowie dem weltberühmten Koch Paul Bocuse ein Stelldichein.

2. Tag: Weiterreise nach Andorra (ca. 650 km)

Das Fürstentum Andorra gehört mit einer Gesamtfläche von 468 km2 zu den zehn kleinsten Ländern Europas. Doch wer durch die Nachbarländer Frankreich oder Spanien in den Ministaat einreist, erlebt eine beeindruckende Kulisse: 3000m hohe zerklüftete Bergketten umschließen das Land. Nur nach Süden hin öffnet es sich. An den Berghängen kauern robuste Bauernhäuser, romanische Kapellen und mittelalterliche Brücken, aber auch neuzeitlich-futuristische Bauten. Im Hotel werden Sie mit einem Begrüßungsgetränk willkommen geheißen.

3. Tag: Land und Leute & Andorra-la-Vella

Heute brechen Sie zur Erkundungstour Andorras auf. Während des Ausflugs lernen Sie das Land und seine Bewohner kennen. Auf der Fahrt durch die zahlreichen Täler und Gemeinden erfahren Sie alles Wissenswerte über die Entstehungsgeschichte, die Sitten und Traditionen sowie das heutige Leben der Andorraner. Unzählige Tabakfelder und wunderschöne romanische Kirchen begegnen Ihnen auf der Fahrt und es besteht die Gelegenheit, einen typischen Likör des Landes zu kosten. Zudem geht es heute nach Andorra la Vella. Andorra la Vella ist ein Abbild des ganzen Landes. In den letzten Jahrzehnten haben sich zu den romanischen Originalbauten aus Naturstein und Schiefer neue, moderne, ja fast futuristische Bauten hinzugesellt.

4. Tag: Abtauchen ins Tal der Träume in den spanischen Pyrenäen

Das Ziel des heutigen Ausflugs ist das Tal der Träume (Vall de Nuria) in Spanien. Der Weg dorthin führt Sie über den Collada de Toses, ein Gebirgspass mit atemberaubenden Weitsichten, zu dem typisch katalanischen Dorf Ribes de Freser. Vom Bahnhof, an welchem der Bus geparkt wird, fahren Sie mit einem Zahnradzug in 45 Minuten in das autofreie Tal der Träume. Im Vall de Nuria befindet sich an einem See eine kleine Kapelle mit Klosteranlage. Gemäß einer alten Legende der Jungfrau Nuria werden Sie fruchtbar sein, wenn Sie Ihren Kopf in einen Kessel in der Kirche stecken und gleichzeitig an dem Glockenstrang ziehen.

5. Tag: Die französischen Pyrenäen mit unterirdischem Fluss von Foix

Ein besonderes Erlebnis ist der Ausflug in die französische Stadt Foix. Hier findet man einen der längsten, beschiffbaren, unterirdischen Flüsse der Welt. Während einer Bootsfahrt sehen Sie drei der insgesamt fünf Etagen, die sich etwa 50 bis 60 Meter unter der Erde befinden. Da dort niedrige Temperaturen herrschen, sollten Sie Ihre Jacke nicht vergessen. Auf dem Rückweg besteht die Möglichkeit, Foix oder den Thermalquellen-Kurort Aix-les-Thermes zu besichtigen.

6. Tag: Aufenthalt in Andorra

Heute können Sie den Gruppeneintritt in Andorra gemeinsam wahrnehmen.

Alternativer Ausflug: Grillfest in den Bergen

Genießen Sie einen unvergesslichen Tag hoch in den Bergen Andorras. Auf dem Hinweg legen Sie einen Zwischenstopp beim Heiligtum von Merixtell ein. Das Original der Kirche wurde bei einem Feuer im Jahre 1972 fast vollständig zerstört. Der Neubau wurde mit den typischen Baustoffen des Landes – Schiefer und Granit – gebaut, auf sehr moderne Art. Im Inneren werden die sieben Gemeinden des Landes repräsentiert. Nach einer landschaftlich bezaubernden Fahrt geht es weiter in das Bergdorf Os de Civis, wo ein traditionelles Mittagessen des Landes mit hausgemachten gegrillten Gerichten auf Sie wartet. Dazu wird Wein und Sangria gereicht. Auch Musik darf nicht fehlen, zu der selbstverständlich getanzt werden darf.

7. Tag: Zurück nach Lyon

Heute reisen Sie wieder zurück nach Lyon. Sie können nun all die Ecken, welche Sie beim ersten Besuch nicht erkunden konnten, entdecken. Genießen Sie die Vielfalt der verschiedenen Stadtviertel und lassen Sie sich am Abend im Hotel kulinarisch verwöhnen.

8. Tag: Heimreise

Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt treten Sie heute die Heimreise an.

Termine und Preise

6. - 13. März 2024:

Doppelzimmer890,00 EUR